Eier-Tatr mit Rote-Bete-Püree
Eier-Tatar mit Rote-Bete-Püree

Zutaten für 16 Pumpernickeltaler

4 frische deutsche Eier (Größe L)
½ Bund Kerbel
2-3 Lauchzwiebeln
1 EL Kapern
4-5 Cornichons
Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
150 g gekochte Rote Bete,
ersatzweise fertig gegarte aus dem Vakuum
2 TL Dijonsenf, ersatzweise mittelscharfer Senf
2 EL Balsamico-Essig, ersatzweise Rotweinessig
2 EL Olivenöl
16 Pumpernickeltaler

Nährwerte

Pro Portion (=4 Taler) ca. 259,7 kcal/1085,7 kJ, 10,3 g Eiweiß, 15,2,5 g Fett, 14,3 g Kohlenhydrate

ca. 25 Min.

Zubereitungszeit

Aufwand

Einfach

4 Personen

SCHRITT 1/4

4 Eier

Eier an der stumpfen Seite anpiksen und in kochendem Wasser 9 Minuten hart kochen. Eier pellen und klein würfeln.

SCHRITT 2/4

Bund Kerbel – Lauchzwiebeln – Kapern – Cornichons – Salz – Pfeffer

Kerbel waschen, trocken schleudern und grob zupfen. Lauchzwiebeln putzen und zusammen mit den Kapern fein schneiden. Cornichons fein würfeln. Alles mit den Eiern mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

SCHRITT 3/4

Rote Beete – Senf – Essig – Öl – Salz – Pfeffer

Rote Bete zusammen mit Senf, Essig und Öl pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

SCHRITT 4/4

Pumpernickeltaler

Das Püree auf Pumpernickeltalern verteilen, dann mit Eier-Tatar belegen (zum Beispiel mit Hilfe eines Ausstechrings) und mit Kerbel garnieren.

Tipp

Wenn es mal schneller gehen soll, kann man statt des Pürees auch marinierte Rote-Bete-Scheiben nehmen. Dazu die Rote Bete in 7-8 mm starke Scheiben schneiden, rund in Größe der Pumpernickelscheiben ausstechen und mit Essig, Salz und Pfeffer marinieren.

Für Sie ausgewählte Themen:

Leckeres Mittagessen

Woher kommt mein Ei eigentlich?

Neugierige Tiere –
über unsere Hennen

Scroll Up